Wie steht die Osteopathie zur Schulmedizin?

Die Osteopathie legt den Schwerpunkt auf die Behandlung funktioneller Störungen, die Symptome und Schmerzen beim Patienten verursachen können. Diese sind u.U. durch die Schulmedizin und deren diagnostische Verfahren wie z.B. Röntgen, Labor etc. (noch) nicht zu erfassen. Die Osteopathie ist damit als Ergänzung der Schulmedizin im Sinne einer ganzheitlichen Medizin zu verstehen.